November 8, 2015

Rocky Mountain Kid


Autorin: Virginia Fox
Originaltitel: Rocky Mountain Kid
Preis: eBook € 4,99 und Taschenbuch € 11,68
Einband: eBook und Taschenbuch
Seitenanzahl: 300 
Altersempfehlung: ab 13 
Reihe: Ja  
Verlag: Dragonbooks

*Rezensionsexemplar






Klappentext 

Paula nimmt die junge Ausreißerin Leslie bei sich auf und bemüht sich dann das Sorgerecht für sie zu bekommen. Dies stellt sich als gar nicht so einfach heraus. Zudem zeigt der Tierarzt Nate Interesse für sie. Doch Paula weiß nicht so recht wie sie damit umgehen soll. Zum Einen hat sie einige Gründe, weshalb sie ihn absolut nicht ausstehen kann, zum Anderen kann sie einfach mit Tieren viel besser als mit Menschen.
Während Paula versucht dafür zu sorgen, dass Leslie endlich bei ihr bleiben darf und Nate um Paula’s Herz kämpft, droht dem Glück plötzlich eine unerwartete Gefahr. Geht die Sache für alle Drei am Ende noch gut aus?

Erster Satz 

Paige Nilson saß im Diner, vor sich einen dampfenden Kafee und die größte Zimtschnecke, die sie je gesehen hatte.

Letzter Satz 

"Klingt nach einem Plan", antwortete Paula und lächelte ebenfalls.

Meine Meinung 

Nicht lange lässt die Erfolgsautorin Virginia Fox mit ihrer Fortsetzung warten. Mit Rocky Mountain Kid erscheint nun schon der 4. Band der Rocky Mountain Serie. Und auch hier gilt neben viel Liebe und Herzschmerz wieder Spannung pur. Dieses Mal bekommen wir es mit Paula zu tun, die wir schon in den ersten drei Bänden kurz kennenlernen durften. Die nette junge Frau mit dem großen Herz und der Liebe zu den Tieren.
Schon vom ersten Band an war Paula dafür bekannt jeden Streuner bei sich aufzunehmen. So hatte sie es später dann auch mit dem Mädchen Leslie gemacht, das sich in ihrer Scheune versteckt und Heinzelmännchen gespielt hatte.
In Band 4 können wir uns nun endlich ganz den Beiden widmen und fiebern mit ihnen mit. Schon am Anfang ist klar, dass Leslie bei Paula bleiben darf und die Freude ist auch für den Leser riesen groß. Doch dann taucht Paige auf und macht die ganze Freude der Beiden zunichte. Nicht nur Paula und der Rest von Independence würde Paige gerne den Hals umdrehen. Auch der Leser steigert sich gemeinsam mit Paula und Leslie so in die Sache rein, und würde der Journalistin gerne an die Gurgel gehen.
Zu lustig und niedlich sind auch die Bemühungen des Tierarztes Nate, sich an die unerschrockene Paula ran zu machen. Auch die Kuppelversuche von Leslie und Shauna, Nate’s Tochter, sind einfach zu süß. Man gewinnt die Beiden sofort lieb und hofft gemeinsam mit den beiden Mädchen, dass die Liebe von Paula und Nate eine Chance hat. Zumal Paula nicht abgeneigt wäre und dieselben Gefühle hegt wie Nate. Doch wie es nun sein soll, stellen sich ihnen Hürden in den Weg.
Was Schlagabtausch, Humor und Sarkasmus betrifft, stehen sich die Beiden in Nichts nach. Das Buch ist wie immer sehr humorvoll geschrieben, die Charaktere von Paula und Nate verstärken das Ganze noch einmal.
Am Schluss, wenn man denkt jetzt könnte doch noch alles gut werden, kommt das dicke Ende. Virginia schafft es am Ende noch einmal so richtig Spannung aufkommen zu lassen und so wie in all ihren Bücher ein gutes Ende zu kreieren.

Fazit 

So wie auch in den letzten Büchern hat Virginia Fox Romantik und Krimi gut miteinander vereint. Man findet wieder alle bereits bekannten und geliebten Figuren vor und sieht wieder sehr gut, wie toll und intensiv sie in schweren Situationen zusammen halten.
Ich habe wie immer viel gelacht und geweint und mich für die Charaktere teilweise genauso gefreut, wie ich mich zum Teil auch über sie geärgert habe.
Ich hatte mich schon sehr auf die Fortsetzung gefreut und muss sagen, dass ich absolut nicht enttäuscht wurde. Ich habe das Buch mit Begeisterung gelesen und freue mich nun schon auf Band 5 der Reihe.


Rocky Mountain Kid bekommt fünf von fünf Eulen von mir

2 comments:

  1. Klingt echt spannend, obwohl ich das Buch nicht kenne. Aber vielleicht setz ich es auf meinen Weihnachtswunschzettel. Ich finde es übrigens eine coole Idee, den ersten und letzten Satz zu erwähnen, weil ich zu der Sorte Leser gehöre, die immer die beiden Sätze liest und sich dann irgendwie ganz blöd spoilert :D

    ReplyDelete
    Replies
    1. Hihihi Danke. ;) Ja das Buch ist echt spannend. ;) Kann das Buch echt nur empfehlen. ;)
      Hihihihi Danke. ;) Ja ich kenn das von irgendwo her. :P Ich hab immer die Angewohnheit, dass ich bei Büchern zuerst den Anfang, dann das Ende und dann noch meist in der Mitte lesen, bevor ich richtig anfange. :P Blöde Angewohnheit. Hahaha

      Delete

 

Followers

Google+ Badge

mainwunder-Buchblogger